Home

uspdnu20-0522
Herzlich willkommen
Aerial view from the castle Homburg in Nuembrecht-Germany
FÜR UNSERE DÖRFER,
FÜR UNSER ZUHAUSE

Ortsverein Nümbrecht

Herzlich willkommen beim Ortsverein der SPD Nümbrecht.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten uns Ihnen kurz vorstellen:

Mit aktuell ca. 60 Mitgliedern setzen wir uns für die demokratische Meinungsbildung in unserer Gemeinde ein. Wir sind offen für neue Ideen und möchten gemeinsam mit Ihnen Nümbrechts Zukunft gestalten.

Im Fokus all unserer Tätigkeiten und Aktionen stehen stets


• Soziale Gerechtigkeit
• Bürgernähe
• Dialogbereitschaft
• Lebensqualität

 

Wenn auch Sie sich mit Ihren Anregungen oder Ihrem Engagement für Nümbrecht stark machen wollen, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über alle Anregungen der Nümbrechter Bürger und über jede tatkräftige Unterstützung.

Wir nehmen Ihre Anliegen ernst und setzen uns für Sie ein.

Ihr
Vorstand des Ortsvereins

Aus aktuellem Anlass:

Wir stemmen das gemeinsam!
“In vielen Regionen unseres Landes war vor etwas mehr als einer Woche von einem Tag auf den anderen nichts mehr so, wie es war. Ein katastrophales Unwetter hat ganze Orte und Landstriche verwüstet und nach bisher vorliegenden Informationen fast 200 Menschen das Leben gekostet. Viele derer, die mit dem Leben davongekommen sind, sind traumatisiert und stehen vor dem Nichts. Das Ausmaß der Zerstörung ist groß. Wir fühlen mit und stehen an der Seite aller, die ihre Familien und Freunde verloren haben, ihre Existenz bedroht sehen, ihr Hab und Gut verloren haben.

Wir werden die Betroffenen jetzt nicht allein lassen, denn diese immensen Schäden kann niemand alleine stemmen. Der Finanzminister und Vizekanzler, unser Kanzlerkandidat, Olaf Scholz hat in der Bundesregierung für schnelle finanzielle Unterstützung gesorgt, damit den Betroffenen unverzüglich geholfen werden kann sowie Räumarbeiten und Wiederaufbau sofort beginnen können. Der Bund verdoppelt die von den Ländern bereitgestellten Gelder, die jetzt für eine schnelle und reibungslose Hilfe sorgen müssen.

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett die bisher bewilligten 200 Millionen Euro der Länder so um weitere 200 Millionen Euro Soforthilfen aufgestockt. Wer durch das Hochwasser einen Schaden an Wohnraum, Hausrat oder Kleidung erlitten hat, bekommt nun unbürokratisch und schnell Hilfe. In Nordrhein-Westfalen werden so jedem Haushalt bis zu 3500 Euro zur Verfügung gestellt. Niemand soll sich neben all der Trauer auch noch existenzielle Sorgen machen müssen.

Zusätzlich wurde ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht, um die Infrastruktur in den betroffenen Gebieten wieder aufbauen zu können. Unsere sozialdemokratische Devise für eine solidarische Gesellschaft lautet: Wir stemmen das gemeinsam!
(Auszug aus dem Newsletter der SPD vom 23.07.2021)

Ferienspaß mit der SPD Nümbrecht!

Liebe Kinder & Jugendliche,

aufgrund der Corona-bedingten Lockerungen sind Ferienspaßveranstaltungen nun unter gewissen Voraussetzungen wieder erlaubt. Wenn euch unsere untenstehenden Angebote interessieren, meldet euch am besten sofort bei den angegebenen Telefonnummern oder E-Mail-Adressen an. Solltet ihr noch Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen haben, könnt ihr euch bei der Gemeinde Nümbrecht an Sabine Schütz, Tel. 02293/302-271 wenden. 

Wir freuen uns auf euch!

Ferienspaß am Samstag, 07.08.2021, 15.00-18.00 Uhr:
Erkundung des Panarbora-Geländes mit anschl. Grillen.

Neben einem spannenden Abenteuerspielplatz und dem beliebten Baumwipfelpfad bietet das Naturerlebnis-Gelände Panarbora in Waldbröl viele weitere Attraktionen an, die wir mit euch erkunden wollen. Einverständniserklärung erforderlich! Alter: 8-12 Jahre, Kosten: 3,00 € (inkl. Eintritt, Getränke und Speisen) Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung: Tel. 02293/3020 bei der Gemeinde Nümbrecht

Treffpunkt: Panarbora, Nutscheidstr. 1, 51545 Waldbröl, Eingangsbereich des Parks 

Veranstalter: Ortsverein SPD Nümbrecht.

Sonstiges: Da wir den ganzen Tag draußen unterwegs sein werden, denkt bitte an wetterfeste Kleidung. Bei extrem starkem Regen fällt die Veranstaltung leider aus.

Ferienspaß am Samstag, 14.08.2021, 15.00-18.00 Uhr:
Erkundung des Panarbora-Geländes mit anschl. Grillen.

Neben einem spannenden Abenteuerspielplatz und dem beliebten Baumwipfelpfad bietet das Naturerlebnis-Gelände Panarbora in Waldbröl viele weitere Attraktionen an, die wir mit euch erkunden wollen. Einverständniserklärung erforderlich! Alter: 8-12 Jahre, Kosten: 3,00 € (inkl. Eintritt, Getränke und Speisen) Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung: Tel. 02293/3020 bei der Gemeinde Nümbrecht

Treffpunkt: Panarbora, Nutscheidstr. 1, 51545 Waldbröl, Eingangsbereich des Parks 

Veranstalter: Ortsverein SPD Nümbrecht.

Sonstiges: Da wir den ganzen Tag draußen unterwegs sein werden, denkt bitte an wetterfeste Kleidung. Bei extrem starkem Regen fällt die Veranstaltung leider aus.

Nächster Stammtisch: 18.08.2021, 19h30

Am 18.08.2021 findet wieder ab 19:30 der Stammtisch des Ortsvereins der SPD im Parkhotel  Nümbrecht statt.

Diesmal ist Sven Lichtmann, der neu gewählte Vorsitzende der Kreistagsfraktion dabei und stellt sich und seine Ideen für Oberberg vor.

Wir laden herzlich alle Interessierten zu diesem Abend ein und freuen uns
auf eine lebhafte Diskussion!

Der Vorstand

21.Juni 2021:

Mit Erschütterung und großer Fassungslosigkeit musste die Oberbergische SPD in den späten Abendstunden des 19. Juni 2021 die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres Kreistagsfraktionsvorsitzenden Ralf Wurth im Alter von nur 61 Jahren zur Kenntnis nehmen.

Ralf Wurth war seit 1984 Mitglied des Kreistags und seit 25 Jahren Vorsitzender der Kreistagsfraktion, von 1987 bis 2002 war er stellvertretender Unterbezirksvorsitzender, amtierender Ortsvereinsvorsitzender in seiner Heimatstadt Wipperfürth und dort ebenso seit 1994 Mitglied des Rats der Stadt Wipperfürth.

Das plötzliche Fehlen von Ralf reißt in der Oberbergischen Sozialdemokratie eine Lücke, die nur sehr schwer zu füllen sein wird. Sein analytischer Sachverstand, seine finanzpolitische Kompetenz und seine penible Vorbereitung der Sitzungen waren über die Grenzen der eigenen Partei hinaus geschätzt und anerkannt. Ralf Wurth war ein Sozialdemokrat mit Ecken und Kanten, aber eben auch ein unermüdlicher Kämpfer für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit. Diesen Zielen fühlte er sich seit seinem Eintritt in die SPD im Jahre 1977 immer verbunden. Alle Verdienste und Einsätze von Ralf für die Partei, sein Wirken in der AWO und in anderen Organisationen hier aufzuführen, würde jeden Nachruf sprengen. Die Oberbergische SPD wird Ralf Wurth ein ehrendes Andenken bewahren. Seinen festen Platz in der Oberbergischen SPD hatte er bereits zu Lebzeiten.

28.Mai 2021, 18h:

Mahnwache FÜR Frieden und GEGEN Antisemitismus und Rassismus in Nümbrecht. 
 
So eine Aktion gehört aus unserer Sicht selbstverständlich unterstützt, weshalb unsere Vorsitzende, Frau Ira Hennecken, es sich nicht hat nehmen lassen, Blumen als Zeichen der Solidarität an der Gedenkstelle niederzulegen. Wir danken dem Veranstalter der Mahnwache, dem Freundeskreis Nümbrecht – Mateh-Yehuda für diese tolle Inititative!
 
Ira Hennecken, Vorsitzende der SPD Nümbrecht:
 
“Krieg hat immer nur Tod und Zerstörung hinterlassen: Sieger und Besiegte, selten Einigkeit.
Unser Ziel muss es sein, ein Land zu gestalten, in dem Vielfalt und ein respektvoller Umgang miteinander der Grundsatz ist. Egal, welchen Glaubens oder welcher Herkunft jeder Einzelne ist.”
 

Das sind wir:

Ira Hennecken

Ira Hennecken, Vorsitzende:
Besonderes Ziel ist die Digitalisierung!

Mit der Digitalisierung der Ratsmitglieder hat Nümbrecht einen wichtigen Meilenstein für eine digitale Zukunft gesetzt. Aber neben der Umsetzung digitaler Strukturen in der Verwaltung, um die Effektivität und Bürgerfreundlichkeit zu erhöhen, gibt es noch viel zu tun: Der Breitbandausbau schreitet gut voran und ist ein bedeutender Faktor in der wirtschaftlichen Entwicklung unserer Gemeinde, für den die SPD Nümbrecht sich seit Jahren einsetzt. Aber wir wollen mehr! Um digitale Endgeräte im gesamten Gemeindegebiet jederzeit nutzen zu können, bleiben wir bei unserer Forderung, schnellstmöglich Funkmasten in der Gemeinde aufstellen zu lassen. Nur so entsteht ein flächendeckendes Funknetz, welches jedermann jederzeit einen lückenlosen, dauerhaft Empfang sichert.“

Claus Horder

Claus Horder, Geschäftsführer:
Besonderes Ziel ist die Schaffung und Erneuerung der Buswartehäuschen in der gesamten Gemeinde!

„Nümbrecht braucht neue Buswartehäuschen! Für mehr Sicherheit und mehr Komfortabilität der wartenden Fahrgäste.

Mit unserem Antrag in der Ratssitzung am 10.12.2020 haben wir diesen laufenden Prozess noch einmal in den Fokus gerückt und werden ihn mit Spannung verfolgen.“

Andreas Straßner

Andreas Strassner, Stellv. Vorsitzender: 
Besonderes Ziel ist der Erhalt der Arbeitsplätze in Nümbrecht!

„Der Erhalt der Nümbrechter Arbeitsplätze ist eines unserer wichtigsten Anliegen für die Gegenwart und die Zukunft.

Wir von der SPD Nümbrecht setzen uns mit Rat und Tat für diesen Erhalt der Arbeitsplätze in Nümbrecht ein.“

Gudrun Wittmer

Gudrun Wittmer, Schatzmeisterin: 
Besonderes Ziel ist ein ausgeglichener Haushalt!

„Bereits vor Jahren hat sich die SPD mit ihrer Forderung durchsetzen können, den Stärkungspakt in Anspruch zu nehmen. Das war eine gute Entscheidung und hat die Finanzen der Gemeinde über einige Jahre entscheidend aufgefangen! 

Heute ist der Haushalt ausgeglichen und im Rahmen wichtiger Investitionen für unsere Gemeinde setzen wir uns weiterhin für den Erhalt eines ausgeglichenen Haushaltes ein.“

Hannelore Petry

Hannelore Petry, Mitgliederbeauftragte:
Besonderes Ziel ist eine Frauenberatungsstelle!

„Unser Wunsch nach einer „Beratungsstelle für Frauen in Not“ hat eine lebhafte Diskussion im Rat ausgelöst. Das ist für uns ein Zeichen, dass hier noch nicht alle möglichen Wege bedacht wurden. 

Sicher werden in Zukunft im Familienausschuss intensive Beratungen zu diesem Thema stattfinden. 

Wir bleiben dran!“

Friedhelm Schmitt

Friedhelm K. Schmitt, Beauftragter Senioren- und Ehrenabteilung:
Besonderes Ziel ist eine mobile Jugendeinrichtung!

„Als früherer Schulrektor liegt mir Nümbrechts Jugend nach wie vor sehr am Herzen. 

Unser Antrag für die Schaffung eines mobilen Treffpunktes für Jugendliche ist von allen Parteien gut aufgenommen worden. Der Wunsch nach mehr Teilhabe an den bestehenden Jugendeinrichtungen ist uns durch Gespräche mit Jugendlichen angetragen worden. 

Wir wollen uns gerne weiterhin dafür einsetzen!“

Max Kaiser
Max Kaiser, Jugendbeauftragter:
Besonderes Ziel ist die Anbindung an die Schnellbuslinie nach Hennef!
 
„Die Verbesserung der Mobilität über die Gemeinde hinaus ist ein wichtiges, aktuelles Anliegen der SPD. 

Unser Antrag vom 10.12.2020, die Anbindung an die Schnellbuslinie nach Hennef (Bahnhof) zu überprüfen, macht eine Perspektive für alle Bürger auf, auch über die Gemeindegrenze hinaus Angebote des täglichen Lebens in Anspruch zu nehmen. 

Ein Angebot, das besonders unserer Jugend mehr Möglichkeiten bietet.“