Home

uspdnu20-0522
Herzlich willkommen
Aerial view from the castle Homburg in Nuembrecht-Germany
FÜR UNSERE DÖRFER,
FÜR UNSER ZUHAUSE

Ortsverein Nümbrecht

Herzlich willkommen beim Ortsverein der SPD Nümbrecht.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten uns Ihnen kurz vorstellen:

Mit aktuell ca. 60 Mitgliedern setzen wir uns für die demokratische Meinungsbildung in unserer Gemeinde ein. Wir sind offen für neue Ideen und möchten gemeinsam mit Ihnen Nümbrechts Zukunft gestalten.

Im Fokus all unserer Tätigkeiten und Aktionen stehen stets


• Soziale Gerechtigkeit
• Bürgernähe
• Dialogbereitschaft
• Lebensqualität

 

Wenn auch Sie sich mit Ihren Anregungen oder Ihrem Engagement für Nümbrecht stark machen wollen, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über alle Anregungen der Nümbrechter Bürger und über jede tatkräftige Unterstützung.

Wir nehmen Ihre Anliegen ernst und setzen uns für Sie ein.

Ihr
Vorstand des Ortsvereins

Zur Bundestagswahl:

 

Vielen Dank, liebe Nümbrechter Wähler!
Eure Stimmen für die SPD zeigen uns deutlich, dass ihr uns zutraut, für euch sozialdemokratische Politik zu machen!
Das macht uns sehr stolz, insbesondere da wirklich viele Nümbrechter ihre Stimme bei der Wahl abgegeben haben: Wir hatten die höchste Wahlbeteiligung im ganzen Oberbergischen Kreis!

Besonders stolz sind wir auch auf unsere „Aufholjagd“ von 2017 bis 2021: Bis auf 28 Stimmen ist die SPD in Nümbrecht gleichauf mit der CDU! Das heißt: CDU 26,01 % in Nümbrecht und die SPD sensationelle 25,74 %!

Wir sind überwältigt von diesem Vertrauensbeweis!!!

(Fotos: https://wahlen.kdvz-frechen.de/)

Für Zusammenhalt.
Gegen Hetze.

Werde auch du Mitglied der SPD Nümbrecht.

Sprich uns einfach an unter 02293/9379046 oder schreibe uns eine eMail an info@spd-nuembrecht.de

Aus aktuellem Anlass:

02.10.2021: Klausurtagung der SPD Nümbrecht: 02.10.2021

Unser Klausurnachmittag am 02.10. war äußerst ergiebig! Wir haben unser Ziel erreicht und viele aktuelle Themen erfolgreich diskutiert sowie unsere gemeinsame Marschrichtung für die Zukunft effektiv justiert.
 
Ziel unserer Klausurtagung war es, zum einen unsere Organisation gewohnheitsgemäß kritisch zu überprüfen und falls nötig zu optimieren. Zum anderen wollten wir natürlich sicherstellen, dass alle unsere aktuellen und zukünftigen Projekte weiterhin effektiv und zielgerichtet  auf die Nümbrechter Belange ausgerichtet sind. 

In diesem Sinne haben wir stets ein offenes Ohr für die Anregungen und Wünsche aller Nümbrechter!
 

11.09.2021: Wahlkampfveranstaltung in Gummersbach

Gemeinsam mit allen Ortsvereinen der SPD im Oberbergischen Kreis haben wir am 11. September in Gummersbach auf dem Luisenplatz eine große Aktion zur Bundestagswahl gestartet.

Es gab viele Infostände, musikalische Begleitung, tolle Tanzdarbietungen verschiedener ortsansässiger Vereine sowie informative Interviews.

Wir freuen uns über die vielen konstruktiven Gespräche, die wir mit den Besuchern unserer Stände haben führen können, ebenso wie über über einige Anregungen, die wir erhalten haben und das tolle Feedback zu unserer Aktion.

Nicht zuletzt hatten wir alle viel Spaß und freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung in dieser Art.

Wer Lust auf weiteren Austausch mit uns hat, ist uns herzlich z. B. beim nächsten Stammtisch im Parkhotel Nümbrecht willkommen.

Für gerechten Lohn.
Gegen Ausbeutung.

Werde auch du Mitglied der SPD Nümbrecht.

Sprich uns einfach an unter 02293/9379046 oder schreibe uns eine eMail an info@spd-nuembrecht.de

Regelmäßiger Stammtisch unseres Ortsvereins

Auch unsere Stammtische am 08. September und 13. Oktober waren wieder sehr kurzweilig und informativ! Natürlich haben wir viel über die Bundestagswahlen diskutiert. Aber auch die Umsetzung aktueller Projekte der SPD in Nümbrecht  sowie die Arbeit im Rat waren spannende Themen!

Wer Lust hat, beim nächsten Stammtisch dabei zu sein, ist uns herzlich willkommen! 
Hier die Termine der nächsten anstehenden Stammtische.

26.08.2021: Einweihung des Nümbrechter Bücherschrankes:

Am 26.08.2021 hat die SPD den neuen Bücherschrank vor dem Nümbrechter Rathaus  eingeweiht! „Es freut uns sehr, diesem tollen Projekt mit unserem Antrag im Rat auf den Weg geholfen zu haben und den Bücherschrank nun endlich einweihen zu können“, so Ira Hennecken. „Wir wollen Menschen zum Lesen animieren, die den Gang in eine Bücherei scheuen oder denen neue Bücher einfach zu teuer sind. Außerdem wollen wir dazu beitragen, den Büchern “mehrere Leben” zu geben, also einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten, anstatt sie im Altpapier zu entsorgen.“

Deshalb wurden am 26.08. zahlreiche Bücher gespendet, in den Bücherschrank gestellt und die Einweihung des Bücherschrankes mit viel Herzblut seitens der SPD gefeiert. Dabei wurde auch bereits über zukünftige “Treffen am Bücherschrank” nachgedacht. Denn die bequeme Sitzmöglichkeit gleich neben dem Schrank lädt zum Schmökern oder zum Klönen ein und bietet Lesenden einen Platz zur Diskussion oder zum regen Austausch!

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die drei Initiatorinnen des „Lesefiebers“ in diesem Kontext, also der Organisatorinnen der planmäßig jährlich stattfindenden drei Wochen mit Literatur, Musik und Kunst in und um Nümbrecht. Schließlich schlugen sie die Idee eines Nümbrechter Bücherschrank bereits vor einiger Zeit vor.

Für ein modernes Land.
Gegen Stillstand.

Werde auch du Mitglied der SPD Nümbrecht.

Sprich uns einfach an unter 02293/9379046 oder schreibe uns eine eMail an info@spd-nuembrecht.de

25.08.2021: Nominierung des neuen Landstagskandidaten

Am 25.08.2021 wurde Tobias Schneider einstimmig in Morsbach zum Landtagskandidat für Oberberg Süd  (Wahlkreis 24) gewählt.

Bei einer Wahlkreisdelegiertenkonferenz wählten Delegierte aller im Südkreis befindlichen Ortsvereine den Kandidaten für die Landtagswahl am 15.05.2022.

“Gemeinsam werden wir dafür kämpfen, dass die momentane schwarz-gelbe Landesregierung nur eine kurze Episode in der Landesgeschichte darstellt

und wir mit einer sozialdemokratisch geführten Landesregierung und einem Ministerpräsidenten Thomas Kutschaty einen sozialen Neustart in NRW beginnen können.”

(Auszug aus der Einladung des Vorsitzenden Thorsten Konzelmann und des Kreisgeschäftsführers Helge Sulfrian)

18.08.2021: Stammtisch mit Kreisvorstandvorsitzendem Sven Lichtmann

Unser Stammtisch am 18. August mit Sven Lichtmann war sehr gelungen und informativ!

Unser neuer Kreisvorstandsvorsitzender hat über seine Ideen und zukünftigen Projekte in der Kreis-SPD berichtet. Unter anderem setzt er sich für mehr Mitarbeit der Ortsvereinsmitglieder auf Kreisebene ein, ebenso wie für das Schaffen einer Wilkommenskultur für interessierte Einwohner, die bei der Parteiarbeit mittun möchten.

Gerne begrüßen auch wir neue Mitglieder in unseren Ortsvereinen!

Kinderferienspaß der SPD Nümbrecht

Am 07.08. und 14.08.2021 fand im Panarbora-Park unser mittlerweile zur Tradition gewordener Kinderferienspaß statt.

Beide Veranstaltungen waren restlos ausgebucht und fanden bei bestem Wetter statt!

Die Kinder hatten viel Spaß bei der Erkundung des Baumwipfelpfades und der interessanten Infotafeln über den Wald und seine Bewohner.

Bei einer kleinen Snackpause genossen alle Kinder und Betreuer gemeinsam den grandiosen Ausblick vom Aussichtsturm, der erklommen wurde.

Auch das Labyrinth am Fuß des Aussichtsturmes und die Tunnel wurden erforscht.

Zum Abschluß gab es in der Grillhütte noch Würstchen und Salate. Nach dieser Stäkung konnten fröhliche und zufriedene Kinder wieder von ihren Eltern in Empfang genommen werden.

Wie jedes Jahr hatten auch die Betreuerteams der SPD Nümbrecht großen Spass, mit den Kindern einen spannenden und schönen Nachmittag zu verbringen!

03.08.2021: Vielen Dank für unzählige Hilfsiniativen in Nümbrecht und auf weiterhin weitreichende Unterstützung!

“Angesichts dieser unfassbaren Katastrophe hat es in der Gemeinde Nümbrecht unzählige private Initiativen gegeben, die auch weiterhin die Menschen in den betroffenen Hochwasserkatastrophenregionen auf vielfältige Weise unterstützen: Sei es durch Sachspenden, durch Geldspenden oder durch “Manpower”.

Nach einer ersten Welle der Hilfsbereitschaft gibt es immer noch sehr viel zu tun und Hilfe ist weiterhin nötig!  Der Handwerkerverein Nümbrecht hat ein Hilfsangebot organisiert und schon vor Ort mit finanziellem Einsatz, Gerätschaften und vielen helfenden Händen Hilfe leisten können. Durch die Mitarbeiter*innen der Gemeinde und durch Gelder der Verwaltung konnte eine zusätzliche, große Geldsumme aufgebracht werden, um benötigte Materialien zu erwerben.

Vielen Dank dem Handwerkerverein und der Gemeinde für die schnelle, unbürokratische Hilfe!”
Ira Hennecken, Vorsitzende des Ortsvereins der SPD Nümbrecht

23.07.2021: Wir stemmen das gemeinsam!
“In vielen Regionen unseres Landes war vor etwas mehr als einer Woche von einem Tag auf den anderen nichts mehr so, wie es war. Ein katastrophales Unwetter hat ganze Orte und Landstriche verwüstet und nach bisher vorliegenden Informationen fast 200 Menschen das Leben gekostet. Viele derer, die mit dem Leben davongekommen sind, sind traumatisiert und stehen vor dem Nichts. Das Ausmaß der Zerstörung ist groß. Wir fühlen mit und stehen an der Seite aller, die ihre Familien und Freunde verloren haben, ihre Existenz bedroht sehen, ihr Hab und Gut verloren haben.

Wir werden die Betroffenen jetzt nicht allein lassen, denn diese immensen Schäden kann niemand alleine stemmen. Der Finanzminister und Vizekanzler, unser Kanzlerkandidat, Olaf Scholz hat in der Bundesregierung für schnelle finanzielle Unterstützung gesorgt, damit den Betroffenen unverzüglich geholfen werden kann sowie Räumarbeiten und Wiederaufbau sofort beginnen können. Der Bund verdoppelt die von den Ländern bereitgestellten Gelder, die jetzt für eine schnelle und reibungslose Hilfe sorgen müssen.

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett die bisher bewilligten 200 Millionen Euro der Länder so um weitere 200 Millionen Euro Soforthilfen aufgestockt. Wer durch das Hochwasser einen Schaden an Wohnraum, Hausrat oder Kleidung erlitten hat, bekommt nun unbürokratisch und schnell Hilfe. In Nordrhein-Westfalen werden so jedem Haushalt bis zu 3500 Euro zur Verfügung gestellt. Niemand soll sich neben all der Trauer auch noch existenzielle Sorgen machen müssen.

Zusätzlich wurde ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht, um die Infrastruktur in den betroffenen Gebieten wieder aufbauen zu können. Unsere sozialdemokratische Devise für eine solidarische Gesellschaft lautet: Wir stemmen das gemeinsam!
(Auszug aus dem Newsletter der SPD vom 23.07.2021)

Ferienspaß mit der SPD Nümbrecht!

Liebe Kinder & Jugendliche,

aufgrund der Corona-bedingten Lockerungen sind Ferienspaßveranstaltungen nun unter gewissen Voraussetzungen wieder erlaubt. Wenn euch unsere untenstehenden Angebote interessieren, meldet euch am besten sofort bei den angegebenen Telefonnummern oder E-Mail-Adressen an. Solltet ihr noch Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen haben, könnt ihr euch bei der Gemeinde Nümbrecht an Sabine Schütz, Tel. 02293/302-271 wenden. 

Wir freuen uns auf euch!

21.Juni 2021:

Mit Erschütterung und großer Fassungslosigkeit musste die Oberbergische SPD in den späten Abendstunden des 19. Juni 2021 die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres Kreistagsfraktionsvorsitzenden Ralf Wurth im Alter von nur 61 Jahren zur Kenntnis nehmen.

Ralf Wurth war seit 1984 Mitglied des Kreistags und seit 25 Jahren Vorsitzender der Kreistagsfraktion, von 1987 bis 2002 war er stellvertretender Unterbezirksvorsitzender, amtierender Ortsvereinsvorsitzender in seiner Heimatstadt Wipperfürth und dort ebenso seit 1994 Mitglied des Rats der Stadt Wipperfürth.

Das plötzliche Fehlen von Ralf reißt in der Oberbergischen Sozialdemokratie eine Lücke, die nur sehr schwer zu füllen sein wird. Sein analytischer Sachverstand, seine finanzpolitische Kompetenz und seine penible Vorbereitung der Sitzungen waren über die Grenzen der eigenen Partei hinaus geschätzt und anerkannt. Ralf Wurth war ein Sozialdemokrat mit Ecken und Kanten, aber eben auch ein unermüdlicher Kämpfer für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit. Diesen Zielen fühlte er sich seit seinem Eintritt in die SPD im Jahre 1977 immer verbunden. Alle Verdienste und Einsätze von Ralf für die Partei, sein Wirken in der AWO und in anderen Organisationen hier aufzuführen, würde jeden Nachruf sprengen. Die Oberbergische SPD wird Ralf Wurth ein ehrendes Andenken bewahren. Seinen festen Platz in der Oberbergischen SPD hatte er bereits zu Lebzeiten.

28.Mai 2021, 18h:

Mahnwache FÜR Frieden und GEGEN Antisemitismus und Rassismus in Nümbrecht. 
 
So eine Aktion gehört aus unserer Sicht selbstverständlich unterstützt, weshalb unsere Vorsitzende, Frau Ira Hennecken, es sich nicht hat nehmen lassen, Blumen als Zeichen der Solidarität an der Gedenkstelle niederzulegen. Wir danken dem Veranstalter der Mahnwache, dem Freundeskreis Nümbrecht – Mateh-Yehuda für diese tolle Inititative!
 
Ira Hennecken, Vorsitzende der SPD Nümbrecht:
 
“Krieg hat immer nur Tod und Zerstörung hinterlassen: Sieger und Besiegte, selten Einigkeit.
Unser Ziel muss es sein, ein Land zu gestalten, in dem Vielfalt und ein respektvoller Umgang miteinander der Grundsatz ist. Egal, welchen Glaubens oder welcher Herkunft jeder Einzelne ist.”
 

Für weitere aktuelle Themen der SPD Nümbrecht klicken Sie bitte hier.

Das sind wir:

Ira Hennecken

Ira Hennecken, Vorsitzende:
Besonderes Ziel ist die Digitalisierung!

Mit der Digitalisierung der Ratsmitglieder hat Nümbrecht einen wichtigen Meilenstein für eine digitale Zukunft gesetzt. Aber neben der Umsetzung digitaler Strukturen in der Verwaltung, um die Effektivität und Bürgerfreundlichkeit zu erhöhen, gibt es noch viel zu tun: Der Breitbandausbau schreitet gut voran und ist ein bedeutender Faktor in der wirtschaftlichen Entwicklung unserer Gemeinde, für den die SPD Nümbrecht sich seit Jahren einsetzt. Aber wir wollen mehr! Um digitale Endgeräte im gesamten Gemeindegebiet jederzeit nutzen zu können, bleiben wir bei unserer Forderung, schnellstmöglich Funkmasten in der Gemeinde aufstellen zu lassen. Nur so entsteht ein flächendeckendes Funknetz, welches jedermann jederzeit einen lückenlosen, dauerhaft Empfang sichert.“

Andreas Straßner

Andreas Strassner, Stellv. Vorsitzender: 
Besonderes Ziel ist der Erhalt der Arbeitsplätze in Nümbrecht!

„Der Erhalt der Nümbrechter Arbeitsplätze ist eines unserer wichtigsten Anliegen für die Gegenwart und die Zukunft.

Wir von der SPD Nümbrecht setzen uns mit Rat und Tat für diesen Erhalt der Arbeitsplätze in Nümbrecht ein.“

Gudrun Wittmer

Gudrun Wittmer, Schatzmeisterin: 
Besonderes Ziel ist ein ausgeglichener Haushalt!

„Bereits vor Jahren hat sich die SPD mit ihrer Forderung durchsetzen können, den Stärkungspakt in Anspruch zu nehmen. Das war eine gute Entscheidung und hat die Finanzen der Gemeinde über einige Jahre entscheidend aufgefangen! 

Heute ist der Haushalt ausgeglichen und im Rahmen wichtiger Investitionen für unsere Gemeinde setzen wir uns weiterhin für den Erhalt eines ausgeglichenen Haushaltes ein.“

Hannelore Petry

Hannelore Petry, Mitgliederbeauftragte:
Besondere Ziele sind Bildung und Gesundheit!

“Bildung und Gesundheit sind mir eine Herzensangelegenheit! Neben diesen Themen sind die Schwerpunkte meiner politischen Arbeit vor allem Integration, Sport und Kultur.
Hierfür mache ich mich stark:

 • Alle Kinder müssen gleiche Chancen haben.
 • Ausreichend wohnortnahe Kitas mit flexiblen Öffnungszeiten und Ganztagsschulen.
 • Gesundheit betrifft alle Lebensbereiche.
 • Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben muss für jeden möglich sein.
 • Sport fördert die Gesundheit, das Zusammenleben und stärkt das Gemeinschaftsgefühl.
 • Kultur muss für jeden zugänglich sein, sie ist sinnerfüllende  Lebensgestaltung.”

Friedhelm Schmitt

Friedhelm K. Schmitt, Beauftragter Senioren- und Ehrenabteilung:
Besonderes Ziel ist eine mobile Jugendeinrichtung!

„Als früherer Schulrektor liegt mir Nümbrechts Jugend nach wie vor sehr am Herzen. 

Unser Antrag für die Schaffung eines mobilen Treffpunktes für Jugendliche ist von allen Parteien gut aufgenommen worden. Der Wunsch nach mehr Teilhabe an den bestehenden Jugendeinrichtungen ist uns durch Gespräche mit Jugendlichen angetragen worden. 

Wir wollen uns gerne weiterhin dafür einsetzen!“

Max Kaiser
Max Kaiser, Jugendbeauftragter:
Besonderes Ziel ist die Anbindung an die Schnellbuslinie nach Hennef!
 
„Die Verbesserung der Mobilität über die Gemeinde hinaus ist ein wichtiges, aktuelles Anliegen der SPD. 

Unser Antrag vom 10.12.2020, die Anbindung an die Schnellbuslinie nach Hennef (Bahnhof) zu überprüfen, macht eine Perspektive für alle Bürger auf, auch über die Gemeindegrenze hinaus Angebote des täglichen Lebens in Anspruch zu nehmen. 

Ein Angebot, das besonders unserer Jugend mehr Möglichkeiten bietet.“